LG G3: Software-Features des frischen Topmodells in Videos demonstriert

Auch LG selbst hat natürlich lebhaftes Interesse daran, die Nutzer mit Informationshäppchen zum LG G3 am Ball über halten und veröffentlichte vor kurzem drei weitere besonders kurze und einen irgendetwas längeren Video-Clip zu seinem Smartphone. Wirklich neue Infos lassen sich aus welchen Videos zwar nicht extrahieren, in den ersten drei Videos werden die Kamera, das Design und das WQHD-Display angeteasert.

So heiß, wie die Moto 360 bei manchen androidnext-Redaktionsmitgliedern und sicher auch vielen Lesern erwartet wird, so sehr bang wurde auch auf erste Informationen zum Preis gewartet. Schließlich könnte gegenseitig Hersteller Motorola diese revolutionäre Smartwatch durchaus teuer bezahlen lassen. Das wird jedoch nicht der Fall sein, denn auch wenn die Moto 360 etwas mehr kosten wird als die ersten beiden Smartwatches via Android Wear-OS, namentlich die LG G Watch des weiteren die Samsung Gear Live, so hält sich jener Aufpreis dennoch im Rahmen. 250 US-Dollar will Motorola offenbar für das Gerät haben – wir in betracht kommen davon aus, dass jener Preis Eins-zu-Eins in Euro umgerechnet wird.

Google hatten schon diverse Unternehmen an Bord, die einander für Nexus-Geräte verantwortlich zeigten: HTC, Samsung, Asus, LG und zuletzt Motorola worden sind bereits mindestens einmal erkoren, um ein Smartphone oder Tablet mit der Google DNA zu bauen. Darüber hinaus dieser namhaften Runde fehlt eigentlich nur noch Sony als in den westlichen Märkten etablierter Hersteller. Unfein China erreichen uns jedoch Gerüchte, wonach Google womöglich mit einem Unternehmen aus dem Reich der Zentrum kooperieren werde. Das behauptet ein Benutzer auf Weibo, der möglicherweise bei besagtem Hersteller arbeitet, und hinterlässt ein breites Arsenal an möglichen Kandidaten: ZTE, Huawei, Meizu, Xiaomi oder doch Lenovo?

Das Display mit der klassischen iPad-Auflösung von 2. 048 x 1. 536 (Pixeldichte 288 ppi) besitzt das Seitenverhältnis von 4: 3; die BoomSound-Stereo-Frontlautsprecher, ein edler Metallrahmen und die matte Gummierung an der Rückseite dürften das Gerät schließlich zum Tablet-Highlight des ausgehenden Jahres machen. Nexus 9 WLAN (16 GB) bei Amazon vorbestellen* Nexus 9 WLAN (32 GB) bei Amazon vorbestellen* Nexus 9 LTE (32 GB) bei Amazon vorbestellen* Für weitere Informationen warten wir einfach mal die nächsten Gerüchte oder die IFA 2014 ab. Je nachdem, was wir früher zu sehen bekommen.

Über den offiziell unterstützten Diensten gehören nach wie bevor SMS/MMS sowie Facebook, die Unterstützung von WhatsApp musste vor einiger Zeit entfernt werden. Zwar gibt es den Messenger auch weiterhin als inoffizielles Plugin für Disa, hierbei sollte man jedoch aber Vorsicht walten kontext – WhatsApp hatte in jüngster Vergangenheit Nutzer von seiten inoffiziellen Clients von dieser Verwendung des Dienstes temporär komplett ausgeschlossen.

Dank dieses tollen Screens ist echt das Kindle Fire HDX 7. 0 ideal anwendbar, um darauf zu zocken, Filme zu konsumieren ferner sogar zu lesen – sowohl E-Books als auch im Browser. Nach Ansicht der Experten von Displaymate besitze der Kindle Fire HDX 7. 0, ausser auf dem Nexus 7 (2013, Test) den derzeit sexiesten auf dem Markt befindlichen Tablet-Screen und übertreffe mit manchem Belang selbst das iPad mini Retina. Laut DisplayMate handele sichs um eines der besten Tablet-Displays, das sie jemals getestet haben. Kurzum: Unser subjektiver, sehr positiver Eindruck vom Bildschirm wird auch anhand externe Laborwerte bestätigt.

Advertisements